DSL News vom 29. Februar 2008

Versatel senkt Preis für DSL-Pakete mit 6 bzw. 16 MBit/s

Versatel hält auch im März weiter am DSL-Baukastensystem fest, senkt aber ab dem 1.3.2008 für DSL-Neukunden den Preis für den DSL 6000 Anschluss auf den Preis des bisherigen Produkts DSL 4000 und auch DSL 16000 ist fünf Euro günstiger zu haben. Ab März kosten somit beide Bandbreiten 5 Euro weniger als bisher. Einen DSL-Zugang mit 6 Mbit/s erhalten Neukunden bei Versatel dann für 24,90 Euro pro Monat. Der Basis-Anschluss (ISDN, DSL 2000 mit DSL Flatrate) kombiniert mit dem Modul DSL 16000 wird für 29,90 €/mtl. angeboten.

Seit Januar ist die Grundlage des Versatel Bauskastens die Basis-Flatrate DSL 2000 für 19,90 Euro monatlich. Den zusätzlichen Preis für die schnelleren Bandbreiten (6 bzw. 16 Mbit/s im Downstream), hat Versatel nun um je 5 Euro gesenkt. Zum Grundpreis kommen ab 1. März für den Breitband-Zugang mit DSL 6000 nur noch 5 und für den Anschluss mit DSL 16000 nur noch 10 Euro hinzu. Der bisherige Versatel DSL Tarif mit 4 MBit/s wird nicht mehr angeboten. Als weitere Bausteine für die individuelle Tarifzusammenstellung stehen die Festnetz-Flatrate für 7,50 €/mtl, die Handy-Flatrate für 5 €/mtl. sowie ein Sicherheitspaket für 2,50 Euro pro Monat zu Verfügung, und können auf Wunsch dazugebucht werden. Zur Nutzung der Versatel ISDN- und DSL-Pakete ist kein Anschluss der Deutschen Telekom mehr notwendig.

Im gesamten Monat März erhalten alle Versatel Kunden bei Vertragsabschluss die VersatelBox kostenlos. Mit der Box gibt es alle wichtigen Anschlusskomponenten in einem Gerät kombiniert. Damit können vorhandene analoge Endgeräte, wie Festnetztelefone, Faxgeräte oder Anrufbeantworter, komfortabel angeschlossen und benutzt werden. Alle Versatel DSL-Tarife haben eine Laufzeit von mindestens 24 Monaten.

Details und Bestellung über » www.versatel.de «

Weitere Informationen zu Versatel

Versatel