DSL News vom 29. März 2008

Unitymedia Internet, Telefon und Digital TV für Remscheid

Der Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen und Hessen – Unitymedia (ehemals ish/iesy) – modernisiert nach monatelangen Vorarbeiten derzeit das TV-Kabel in Remscheid und Umgebung. Ab dem 25. April 2008 haben mehr als 52000 Haushalte in Remscheid, Radevormwald und Wermelskirchen die Möglichkeit erstmals die Triple Play Angebote von Unitymedia zu nutzen. Die Kombination aus Telefon, Internet und Digital TV über den Kabelanschluss ist bereits ab 25 Euro pro Monat möglich.

Unitymedia Internet mit bis zu 32 MBit/s

Bereits im Vorfeld wurden zum Teil neue Glasfaserkabel verlegt, wodurch es zu kleineren Straßen- und Gehwegaufbrüchen kam. Jetzt erhalten die Kabelverteilerkästen in Remscheid und Umgebung ein neues Innenleben mit modernster, multimedialer Verstärkertechnik. Ergebnis: Das TV-Kabel bekommt mehr Bandbreite und damit Platz für einen Rückkanal, der für Internet und Telefon erforderlich ist. Um Platz für diesen Rückkanal zu schaffen, müssen Fernsehsender umgelegt werden. Die Umrüstung des Kabelnetzes findet zum 4. April 2008 in den Stadt- und Gemeindeteilen von Remscheid statt. (Die genauen Zeiten für die jeweiligen Stadtteile können unter www.unitymedia.de/aktuell abgerufen werden.)

Der Einstieg in ein Komplettpaket ist bei Unitymedia aktuell bereits ab 25 Euro pro Monat möglich. Ein Telefonanschluss über einen anderen Telefon- oder DSL-Anbieter ist zur Nutzung nicht mehr notwendig. Insbesondere für Neukunden von Unitymedia, die ausschließlich an den Internet- und Telefonangeboten interessiert sind, ist ein gleichzeitig bestehender Kabelfernsehvertrag keine Voraussetzung. Damit haben auch Haushalte mit Sat-TV und DVB-T die Chance mit bis zu 32 MBit/s im Internet zu surfen und gleichzeitig über das TV-Kabel zu telefonieren.

Unitymedia Wechselservice für Kündiung und Rufnummernmitnahme

Wer bereits einen Telefon- und/oder DSL-Anschluss bei einem anderen Anbieter nutzt, kann über www.unitymedia.de/wechselservice ein entsprechendes Kündigungschreiben erstellen lassen und anschließend ausdrucken und an den bisherigen Anbieter übermitteln. Für Kunden, welche ihre bisherige Rufnummer auch bei Unitymedia weiter nutzen wollen steht ein Portierungsformular zum Download bereit. Hierbei ist zu beachten, dass das Portierungsformular vor der Kündigung des Telefonanschlusses beim bisherigen Provider ausgefüllt und unterschrieben Unitymedia vorliegen muss. Aufgrund der unterschiedlichen Leitungswege bei DSL und Kabel Internet, kann das Unitymedia Angebot parallel zu einem bestehenden DSL-Vertrag genutzt werden.

Details und Bestellung über » www.unitymedia.de «

Weitere Informationen zu Unitymedia

Unitymedia