DSL News vom 9. April 2008

Telekom: Neue IPTV-Angebote (T-Home Entertain) ab sofort verfügbar

Wie bereits berichtet senkt die Deutsche Telekom die Preise für die T-Home-Entertain-Komplettpakete, das kleinste Paket mit DSL16000 und IPTV gibt es nun ab monatlichen 49,95 Euro. Dazu kommen noch neue Pakete, neue Funktionen und die Möglichkeit, bald auch eine zweite Set-Top-Box nutzen zu können. Damit mehr Kunden auf T-Home Entertain zugreifen können, soll zudem das Netz weiter ausgebaut werden.

Insgesamt bietet die Telekom nun drei Triple-Play-Pakete unter ihrer Marke T-Home: “Entertain Comfort”, “Entertain Comfort Plus” und “Entertain Premium”. Kunden können bei allen Entertain-Paketen von T-Home Fernsehen über das Internet empfangen – die nötige und auch als Videorekorder dienende Set-Top-Box, der recht behäbige “Media Receiver”, ist mittlerweile mit 160-GByte- statt mit 80-GByte-Festplatte bestückt.

Neue IPTV-Pakete ab sofort verfügbar

Die neuen Entertain Pakete können ab sofort unter www.t-home.de/entertain gebucht werden. Bestandskunden der Deutsche Telekom mit einem Telefon und/oder DSL-Anschluss (Call&Surf-Paket) können ohne Berücksichtigung der Mindestvertragslaufzeit auf die Entertain-Pakete wechseln.

Bei Entertain Comfort handelt es sich um das einfachste Paket, es wurde um 17 Prozent auf 49,95 Euro pro Monat gesenkt. Es umfasst einen analogen Telefonanschluss mit Telefon-Flatrate für das Festnetz der Deutschen Telekom, einen DSL-Anschluss mit 16 MBit/s plus Internet-Flatrate und beinhaltet den Empfang von rund 70 Live-Fernsehkanälen sowie den kostenlosen Zugriff auf das TV-Archiv von T-Home.

Das Paket Entertain Comfort Plus beinhaltet für 59,95 Euro im Monat als dritte Flatrate zusätzlich den unbegrenzten Zugang zu den rund 8.600 öffentlichen WLAN-Hot-Spots der Deutschen Telekom. Integriert ist auch der Tarif “Festnetz zu Mobil”, mit dem ab 12,9 Cent pro Minute in deutsche Mobilfunknetze telefoniert werden kann. Dazu kommen noch ein Sicherheitspaket mit Windows-Software, ein E-Mail-Paket – und die Möglichkeit, den Media Receiver endlich auch aus der Ferne zur Aufnahme zu bewegen. Diese Funktion bieten Media-Center-PCs, z.B. im Zusammenspiel mit tvtv.de, bereits seit langem.

Die Telekom erlaubt erst ab Entertain Comfort Plus die Fernsteuerung über den “Programm Manager”. Dabei handelt es sich um eine Webseite, über die die gewünschte Sendung ausgewählt und per Passwort die Aufzeichnung programmiert werden kann – und letztlich dem Programmführer des Media Receiver entspricht, inklusive der Infos zu den einzelnen Sendungen.

Das Paket Entertain Premium kann für monatliche 69,95 Euro bestellt werden. Es beinhaltet neben dem Umfang von Entertain Comfort Plus mehr Fernsehsender. Dabei umfasst es wie gehabt über 100 Sender – darunter auch PayTV-Sender wie AXN, History Channel, National Geographic und 13th Street – und pro Spieltag den Empfang von zwei Live-Übertragungen von Spielen der Fußball-Bundesliga. Ein Abonnement der Programmzeitschrift TV Digital ist weiterhin im Preis enthalten.

Nichts geändert hat sich jeweils an der Mindestvertragslaufzeit, sie liegt weiter bei 24 Monaten. Als Zubuchoptionen gibt es für Nachrichten und Filme in der jeweiligen Muttersprache beispielsweise Fremdsprachenpakete in Russisch, Türkisch, Polnisch und Italienisch für monatlich ab 2,99 Euro. Für Musikfans gibt es MTV Tune-Inn oder die Deluxe Music Lounge. Hinzu kommen die verschiedenen Premiere-Pakete, für Fußballfans etwa die Option “Bundesliga auf PREMIERE powered by T-Home” für 9,99 Euro pro Monat.

T-Home Entertain auch mit VDSL-Anschluss

Der Empfang von hochauflösendem Internetfernsehen wie Premiere HD ist erst bei Zubuchung von VDSL 25 oder VDSL 50 möglich – sofern der Kunde im entsprechenden Ausbaugebiet wohnt. Die Zubuchoption VDSL 25 bietet Downstream-Geschwindigkeiten von bis zu 25 MBit/s und Upstreams von bis zu 5 MBit/s und kostet monatlich 10 Euro. Für die Zubuchoption VDSL 50 mit Downstream-Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s und Upstreams von bis zu 10 MBit/s berechnet T-Home monatlich 15 Euro. Dann gibt es Zugang etwa zum HDTV-Spielfilm- und Seriensender ANIXE HD und zu dem hochauflösenden Premiere-Angebot.

Gegen Aufpreis werden die Kunden in Zukunft neben dem bestehenden Media Receiver auch eine zweite Box nutzen können, um beispielsweise einen zusätzlichen Fernseher im Schlaf- oder Kinderzimmer anzuschließen. Das Gerät verfügt zwar über keine Festplatte, kann jedoch zum Fernsehen sowie den Zugriff auf die Online-Videothek und das TV-Archiv der Telekom genutzt werden.

Details und Bestellung über » www.telekom.de «

Weitere Informationen zu Telekom

Telekom