DSL ohne Telefonanschluss – Jetzt DSL ohne Telekom!

Für zahlreiche Kunden ist aufgrund der vielfältigen Mobilfunkangebote ein reiner DSL Anschluss ohne zusätzlichen Festnetzanschluss ausreichend. In vielen deutschen Städten ist ein sog. entbündelter DSL Anschluss (DSL ohne Telefonanschluss) bereits bestellbar. Es gibt aber auch weitere Möglichkeiten, einen Internetzugang ohne einen oftmals überflüssigen Telefonanschluss der Deutschen Telekom zu bekommen. Das ist insbesondere für Kunden von Interesse, welche DSL ohne Telefonanschluss der Dt. Telekom (DTAG) nutzen möchten um die Grundgebühr für den Festnetzanschluss zu sparen. Der aktuelle DSL Vergleich von ADSL-Corner bietet eine Übersicht über die verschiedenen Angebote für DSL ohne Telefonanschluss der Deutschen Telekom.

DSL ohne Telefonanschluss über das Telefonkabel

Diverse DSL-Anbieter bieten entbündeltes DSL ohne Telefonanschluss an. Der reine DSL-Anschluss für einen Internetzugang ist jedoch noch nicht flächendeckend verfügbar. Entbündeltes DSL (auch reines DSL, pures DSL, nacktes DSL, Standalone DSL) bezeichnet einen DSL-Breitbandzugang, der entbündelt vom herkömmlichen Festnetzanschluss angeboten wird. Entbündeltes DSL oder allgemein entbündelte Breitbandanschlüsse sind vor allem deshalb von Interesse, weil immer mehr Teilnehmer auf klassische Festnetztelefonie verzichten und stattdessen Mobilfunk oder die ohne herkömmliche Festnetz-Vermittlungstechnik realisierbare und daher kostengünstigere IP-Telefonie (Voice-over-IP; VoIP) einsetzen. Das Telefonieren über einen DSL Telefonanschluss ist mittlerweile mit Festnetzqualität möglich.

Kabel Internet – DSL ohne Telekom über das TV-Kabel

Über den TV-Kabelanschluss ist auch ein schneller DSL-Zugang erhältlich. Aufgrund des Leitungsweges ist für Kabel Internet kein separater Telefonanschluss nötig. DSL ohne Telefonanschluss über das TV-Kabel wird in immer mehr Gebieten angeboten. Kabel Deutschland ist dabei der zuständige Kabelnetzbetreiber in Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. Im Bundesland Baden-Württemberg können die Kabel Internet Angebote von Kabel BW genutzt werden. In Hessen und Nordrhein-Westfalen ist seit Mitte 2007 Unitymedia (ehemals ish/iesy) der Netzbetreiber. Kabel Deutschland und Unitymedia bieten hierbei bereits einen entbündelten Breitbandzugang, d.h. Kabelinternet ohne zusätzlichen Kabelfernseh-Vertrag, an.